Jan Novák: Ignis pro Ioanne Palach


Ignis pro Ioanne Palach (incensus d. 16 m. Ianuarii mortuus d. 19 m. Ian. MCMLXIX): cantio vocum instrumentorumque in memoriam herois iuvenis qui primus se pro patriae salute combussit
Feuer für Jan Palach (angezündet am 16. Januar, gestorben am 19. Januar 1969): Kantate für Chor und Orchester zur Erinnerung an den jungen Helden, der sich als erster für das Vaterland verbrannte
1969
Text: Jan Novák
Übersetzung: Wilfried Stroh (2008)
 

Incendit faculam Palach Ioannes:
nobilis iuvenis decusque gentis
ardet victima patriis in aris.

Incendit faculam Palach Ioannes:
flammarum cineres vocant reclamant:
finem ponite perduelloni.

quid nobis fieret, nisi ecce sanctos
heroasque paterna terra ferret?
In summis tenebris coruscat ignis:
Praelucet facula Palach Ioannes.

Eine Fackel zündete an Jan Palach:
Der edle Jüngling, Zierde seines Volkes,
brennt als Opfer auf den Altären der Väter.

Eine Fackel zündete an Jan Palach:
die Asche der Flammen ruft und tönt wieder:
Macht ein Ende dem Verrat!

Was würde aus uns, wenn nicht, sieh!, Heilige
und Helden die Vatererde trüge?
Im tiefsten Dunkel züngelt ein Feuer:
In der Fackel leuchtet voran Jan Palach.

 
 
Zurück zum Werkverzeichnis